Behandlungsangebot

 

Mein Behandlungsangebot umfasst alle verordnungsfähigen Verfahren in der Ergotherapie, wobei ich mich auf die Fachbereiche Psychiatrie und Pädiatrie spezialisiert habe. 


Über diese Fachbereiche hinaus biete ich aber auch allen anderen Patienten meine therapeutische Unterstützung an. In einem unverbindlichen und für Sie kostenfreien Erstgespräch berate ich Sie gerne zu meinem Behandlungsangebot. 

    

Patienten, welche eine Schienenversorgung benötigen, kann ich in meiner Praxis leider nicht versorgen. Bitte wenden Sie sich an eine auf Handtherapie spezialisierte Praxis.



Behandlungsansatz

 

In meiner Praxis arbeite ich mit verschiedensten Materialien, Medien und Techniken und einem ganzheitlichen, lösungs- und betätigungszentriertem Ansatz. Nach einem unverbindlichen Erstgespräch und einer ausführlichen Anamnese, begleite ich Sie oder Ihren Angehörigen durch die Therapie. Medien und Techniken werden gemeinsam ausgewählt.         

 

Im Mittelpunkt der Therapie steht jedoch immer die Betätigungsorientierung, die Basis dafür schaffen wir gemeinsam in den Therapiesitzungen. Betätigungen sind ein Sammelbegriff für Aktivitäten aus den Bereichen Selbstversorgung (Alltagsaktivitäten, die dem eigenen Selbst oder nahem Umfeld dienen, wie Körperpflege oder Haushaltsführung), Freizeit / Erholung (Hobbies, Sozialleben, Erholung) und Arbeit / Lernen (Schule, Studium, berufliche Tätigkeiten). Erkrankungen schränken den eigenen Betätigungsspielraum je nach Diagnose und Symptomatik mehr oder weniger stark ein. Ihren gewohnten Aktivitäten wieder nachgehen zu können und damit Ihre Alltagskompetenz zu stärken, das ist das Ziel von Ergotherapie. Ihre Betätigungswünsche bilden dabei die Basis der Therapieplanung. 

 

Beispiele für mögliche Betätigungswünsche:

  • regelmäßig spazieren gehen
  • offener auf Menschen zugehen
  • selbständig eine Mahlzeit zubereiten
  • weniger grübeln
  • Wiedereinstieg ins Berufsleben
  • den öffentlichen Nahverkehr nutzen
  • die eigene Werkstatt aufräumen 
  • eine neue Sportart entdecken
  • Entspannungstechniken üben
  • ein Notfallköfferchen packen
  • Hemden / Blusen selbstständig zuknöpfen
  • ein gesünderes Selbstbild entwickeln
  • das Gedächtnis trainieren
  • wieder Motorrad fahren
  • achtsamer mit sich selbst umgehen
  • Skills erarbeiten und trainieren
  • den eigenen Körper besser wahrnehmen
  • ein Fotoalbum anlegen
  • wieder zu sich selbst finden nach einer schwerwiegenden Mobbingerfahrung
  • psychische Bewältigung einer Erkrankung
  • ...

 

Und was sind Ihre Wünsche?

 

Ich freue mich darauf mit Ihnen gemeinsam herauszufinden, wohin die Reise geht und 

wie ich Sie dabei unterstützen kann.